Bachblüten

Die Möglichkeiten der Bach-Blüten sind so vielfältig wie das Leben selbst

Individuell ausgewählte Bach-Blüten helfen deinen Tieren zum Beispiel bei

  • Ängsten, Unsicherheiten, Überforderung, Panik, angeblicher „Widersetzlichkeit“, Flucht oder erlernter Hilflosigkeit
  • Verlustängsten, Trauer, Heimweh, Kleben an der Herde, Resignation nach Trennung von vier- oder zweibeinigen Freunden
  • Schwierigkeiten bei Veränderungen wie Wechsel in der Herden- oder Rudelstruktur, Tagesablauf, Stall- oder Wohnungswechsel, Trainingsbeginn, Absetzen von Jungtieren usw.
  • Regelmäßig ans Tageslicht kommenden alten Traumata bei Tieren mit „Vorgeschichte“, beim Tierarzt, Hufschmied, Verladetraining bzw. Autofahren, Gerte…
  • körperlichen Symptomen wie z.B. Haut- und Lungenproblemen, über die die Seele ihre Not ausdrückt…
  • und natürlich helfen sie auch dir bei all deinen eigenen Themen mit und ohne Pferd.

Gerade in der aktuellen Zeit ist persönliche Entwicklung gefragt wie lange nicht mehr. Mache es dir nicht schwerer als nötig und lass dich von den Blüten unterstützen.


Bach-Blüten ersetzen keine vernünftige ärztliche bzw. tierärztliche Diagnose und Behandlung!